ernaehrungsberatung-braunschweig-sonja_beinlich-fruechte

Ernährungsberatung bei Krebs

Die Diagnose Krebs kommt meist plötzlich und unerwartet. Neben der medizinischen Behandlung und ggf. psychologischer Betreuung bildet auch die ernährungstherapeutische Begleitung einen unterstützenden Baustein in der Behandlung.

Sowohl durch die Krebserkrankung an sich als auch durch Nebenwirkungen der Behandlungen verlieren viele Patienten schnell an Gewicht. Hinzu können unterschiedliche Beschwerden bei der Nahrungsaufnahme bzw. Verdauung kommen.

Da ein stabiles Körpergewicht die Wirksamkeit von medizinischen Therapiemaßnahmen (Chemotherapie, Strahlentherapie) verbessern kann, ist das primäre Ziel der Ernährungsberatung eine Verbesserung des allgemeinen Ernährungszustandes bzw. Vorbeugung oder Behandlung einer Mangelernährung.

Ebenso stehen Beschwerden im Fokus, die die Nahrungsaufnahme beeinflussen. Ziel ist eine Linderung der Symptome während der Behandlung.

Nach Operationen kann Ihnen eine gute Ernährung dabei helfen, sich schneller von den Strapazen zu erholen.
Nach Operationen am Magen-Darm-Trakt oder anderen am Stoffwechsel beteiligten Organen ist möglicherweise eine spezielle Ernährungsweise notwendig.

Auch nach der Krebstherapie bin ich für Sie da. Der Körper muss sich regenerieren und Sie wollen zurück in ein „normales“ Leben finden. Möglicherweise wird dabei nochmal eine Anpassung Ihrer Ernährung notwendig.

BIA-Messungen

In meiner Praxis steht mir ein BIA-Gerät zur Verfügung. Mit Hilfe der Messungen ist es möglich, eine Mangelernährung zu erkennen und den Verlauf bzw. die Besserung gezielt zu verfolgen.

Nähere Informationen zur BIA-Messung finden Sie hier: